Currywurst-Club. Die Seite für die Fans der Currywurst

Herzlich willkommen im Currywurst-Club! Diese Seite soll in einer humorvollen, unernsten Art die Geschichte der Currywurst beleuchten.

 

Über die "Erfindung" der Currywurst streiten die Berliner mit den Hamburgern und teilweise auch mit den Rheinländern.

 

Im Januar 1959 ließ sich die Berlinerin Herta Heuwer den Namen ihrer Sauce "Chillup" als Marke schützen. Hauptbestandteiler dieser Sauce waren Tomatenmark, Currypulver, Worcestershiresauce und weitere Zutaten. Allerdings hatte Frau Heuwer ihre Currywürste schon vorher verkauft. Als erster Verkaufstag ist der 4. September 1949 verbürgt, zunächst in ihrem Stehimbiss in Charlottenburg. Später zog sie um in die Nähe des Busbahnhofs im Rotlichtviertel.

 

Der Imbiss war Tag und Nacht geöffnet und derart erfolgreich, daß sie vielen Angestellten Arbeit gab. Ein großer Lebensmittelkonzern wollte ihr das Saucenpatent abkaufen, doch Fr. Heuwer weigerte sich standhaft.

 

Unbestritten war Herta Heuwer eine fleißige und sehr erfolgreiche Unternehmerin, dennoch: die erste Currywurst wurde in Hamburg verkauft!

 

1993 erschien Uwe Timms Roman "Die Entdeckung der Currywurst". Uwe Timm erinnert sich, daß er zweifelsfrei bereits 1947, also zwei Jahre vor "Berlin", am Großneumarkt in Hamburg an einem Imbiss eine Currywurst gegessen hat. Im Jahre 2003 wurde im Gedenken an Lena Brückner am Großneumarkt eine Gedenktafel enthüllt. Lena Brückner ist laut Uwe Timm allerdings nur ein Pseudonym für eine damals allerdings wirklich existente Person.

 

Currywurst-Hochburgen sind neben Hamburg und Berlin auch noch das Ruhrgebiet, wo Herbert Grönemeyer der Wurst sogar ein Lied widmete. Seit Mitte 2009 gibt es in Berlin sogar ein Currywurst-Museum.

 

In den letzten Jahren entstanden einige Gastronomiebetriebe, welche den Schwerpunkt ihres Angebotes auf die Currywurst legten und diese oft in hochwertigen Abwandlungen anboten. Dadurch wurde die Currywurst ein wenig aus der (unverdienten) Schmuddelecke herausgeholt.

 

Natürlich ist die Currywurst kein besonders gesundes, leichtes oder gar vollwertiges Essen. Wenn man sich ansonsten aber gesund und ausgewogen ernährt, darf man sich durchaus gelegentlich eine gönnen. Dann aber mit Genuß und gutem Gewissen!

 

Guten Appetit!